Red Bull Racing RB7
Würden Sie gerne auf diese Nachricht reagieren? Erstellen Sie einen Account in wenigen Klicks oder loggen Sie sich ein, um fortzufahren.

Feintuning - wie geht man am Besten vor ?

Nach unten

Feintuning - wie geht man am Besten vor ? Empty Feintuning - wie geht man am Besten vor ?

Beitrag  svenh am So 30 März 2014, 14:40

Mein RB7 läuft ja wieder nach Seilzugabriss und festem Kolben.

Jetzt habe ich noch eine Frage, wie man beim Tuning am Besten vorgeht.

Die Wagen ist nach 5 Füllungen von mir nach Einleitung und euren Tips eingefahren.
Jetzt geht er mir manchmal bei schnellem Beschleunigen und Bremsen aus.

Mein Verständnis ist folgendes:
- die Gemischschraube wird genutzt, damit der Wagen besser am Gas liegt, korrekt ?
Reindrehen-mager, Rausdrehen-fetter , max 1/8 pro "Test"
Nur wie weit geht man da und wann weiss ich, dass ich die optimale Einstellung gefunden haben ?
Muss man jedes mal bei Fahren, wenn man wieder anfängt, zB nach 2-3 Wochen immer wieder rumtesten oder
die letzte Einstellung lassen und versuchen zu starten ?
- die Düsenschraube wird genutzt, damit der Wagen die optimale Endgeschwindigkeit hat.
Reindrehen-mager, Rausdrehen - fetter. Auch hier, wie geht man da vor ? Was ist die optimale Einstellung und wie erkenne ich das ?

Danke für eure Tips !

GRuss
Sven
svenh
svenh

Anzahl der Beiträge : 76
Anmeldedatum : 22.04.12

http://www.slothobbysolutions.de

Nach oben Nach unten

Feintuning - wie geht man am Besten vor ? Empty Re: Feintuning - wie geht man am Besten vor ?

Beitrag  PPIRKL am So 30 März 2014, 15:11

mit Gemischschraube wirst du die Leerlaufgemischschraube meinen die schwarze "im" Vergaser
die optimale Einstellung ist wen er schön Gas annimmt und wen du vom Gasgehst auch gleich in den Leerlauf fällt....
- zu Fett eingestellt, nimmt er schlecht Gas an und dieselt beim Gaswegnahem nach
- zu Mager geht er beim Gasgeben aus,

meine Schraube sitzt 0,28 mm im Gehäusem, (muß man eigentlich nur 1 mal einstellen ausser man ändert die anderen zu viel)

Düsenschraube, ist die Hauptdüsennadel oder HSN (High Speed Needle) die man von oben einstellt

einstellen tust du mal 3- 3,5 Umdreheungen und fährst, dann schaust nach Temeratur 100-110 sind ok, zu mager merkst du wen du Vollgasfährst und dein Car auf einmal einsackt oder stottert dann bekommt er zuwenig Sprit....

avatar
PPIRKL

Anzahl der Beiträge : 797
Anmeldedatum : 13.03.12
Alter : 49
Ort : Oberrot

http://www.f2004-forum.eu/wbb/index.php?page=Portal

Nach oben Nach unten

Feintuning - wie geht man am Besten vor ? Empty Re: Feintuning - wie geht man am Besten vor ?

Beitrag  svenh am So 30 März 2014, 15:44

Danke für die Tips. Das probiere ich mal aus

Gruss
Sven
svenh
svenh

Anzahl der Beiträge : 76
Anmeldedatum : 22.04.12

http://www.slothobbysolutions.de

Nach oben Nach unten

Feintuning - wie geht man am Besten vor ? Empty Re: Feintuning - wie geht man am Besten vor ?

Beitrag  Mike1904 am Mi 02 Apr 2014, 15:13

Hallo,

Kommt hier wer aus nrw und kann mir helfen beim einstellen? Er läuft einigermaßen,  aber wenn ich ihn ne kurze strecke auf halbgas fahre und dann vollgas gebe, nimmt er nicht direkt gas an sondern muss anscheinend erst ein ,, loch'' überwinden.  Wenn ich jetzt die hsn reindrehe um ihn abzumagern geht er aus. Wenn ich die leerlaufschraube magerer stelle, geht er sofort mit der drehzahl runter und ich denke dass er dann ausgeht.

noch was zum auspuff, wenn er steht spuckt er ziemlich viel. Wenn er fährt zieht er eig ne schöne rauchfahne. Vllt sogar noch zu viel. Aber wie gesagt wenn ivh ihn abmagere geht er aus.
avatar
Mike1904

Anzahl der Beiträge : 70
Anmeldedatum : 29.03.12

Nach oben Nach unten

Feintuning - wie geht man am Besten vor ? Empty Re: Feintuning - wie geht man am Besten vor ?

Beitrag  Loomax am Mi 02 Apr 2014, 16:21

Nur mal eine Zwischenfrage: Wieviel Tankfüllungen hat er durch.
Rauchen ist normal am Anfang. Das Feintuning oder das richtige einstellen des Motors kann man erst nach
einigen Tankfüllungen machen und dann auch nur wenn er warm ist, d.h. fahren - anhalten - die Einstellungen
vornehmen und dann weiter fahren. Nur so kannst du den Motor nach einiger Zeit auf Leistung und Geschwindigkeit
bringen. Gleich den neuen Motor auf volle Leistung zu bringen, dass machen nur die Profis und bei denen
spielt es keine Rolle ob der Motor nach einer Stunde das zeitliche segnet.

_________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
erst denken, dann schreiben, dann kontrollieren und dann erst posten



************************************************** ****
'Immer mehr Senioren verschwinden spurlos im Internet,weil sie
aus Versehen die Tasten 'ALT' und 'ENTFERNEN' drücken.'
************************************************** ****
Loomax
Loomax
Admin

Anzahl der Beiträge : 831
Anmeldedatum : 21.04.10
Alter : 59
Ort : Mahlow

http://loomax.bplaced.net

Nach oben Nach unten

Feintuning - wie geht man am Besten vor ? Empty Re: Feintuning - wie geht man am Besten vor ?

Beitrag  Mike1904 am Mi 02 Apr 2014, 16:28

Hat jetzt 6-7 tankfüllungen durch. Grad wieder alles probiert, wenn ich von halbgas auf vollgas gehe, ist er kurz vorm ausgehen. Alles probiert , dann geht er manchmal so wieder aus. Hab keine nerven mehr für heute. Hier kommt keiner ausm münsterland und kann mir helfen?
avatar
Mike1904

Anzahl der Beiträge : 70
Anmeldedatum : 29.03.12

Nach oben Nach unten

Feintuning - wie geht man am Besten vor ? Empty feintuning

Beitrag  druminstructor am Mo 02 Jun 2014, 22:42

Mike1904 schrieb:Hat jetzt 6-7 tankfüllungen durch. Grad wieder alles probiert, wenn ich von halbgas auf vollgas gehe, ist er kurz vorm ausgehen. Alles probiert , dann geht er manchmal so wieder aus. Hab keine nerven mehr für heute. Hier kommt keiner ausm münsterland und kann mir helfen?

hey...stell mal auf werkseinstellung zurück...schrauben bis zum anschlag reindrehen...aber vorsicht....nur bis du nen anschlag spührst..nicht weiter... Smile 
dann 3 1/2 umdrehungen raus...dann stehste bei werkseinstellung...und dann mit der schwarzen schraube anfangen.....und wenn das stimmt dann gehst du an die gold farbene nadel... speed nadel....top speed... wenn das stimmt dann das standgas ...ist die kleine schwarze schraube....viel spass.. Very Happy 
druminstructor
druminstructor

Anzahl der Beiträge : 20
Anmeldedatum : 04.05.14

Nach oben Nach unten

Feintuning - wie geht man am Besten vor ? Empty finetuning

Beitrag  druminstructor am Di 03 Jun 2014, 21:52

druminstructor schrieb:
Mike1904 schrieb:Hat jetzt 6-7 tankfüllungen durch. Grad wieder alles probiert, wenn ich von halbgas auf vollgas gehe, ist er kurz vorm ausgehen. Alles probiert , dann geht er manchmal so wieder aus. Hab keine nerven mehr für heute. Hier kommt keiner ausm münsterland und kann mir helfen?

hey...stell mal auf werkseinstellung zurück...schrauben bis zum anschlag reindrehen...aber vorsicht....nur bis du nen anschlag spührst..nicht weiter... Smile 
dann 3 1/2 umdrehungen raus...dann stehste bei werkseinstellung...und dann mit der schwarzen schraube anfangen.....und wenn das stimmt dann gehst du an die gold farbene nadel... speed nadel....top speed... wenn das stimmt dann das standgas ...ist die kleine schwarze schraube....viel spass.. Very Happy 

aber vorsicht....immer nur in 8tel oder 16tel schritten drehen...langsam rantasten Very Happy aber wie gesagt erst die grosse schwarze schraube und wenn er gut gas annimmt und nicht ausgeht dann die goldene nadel für top speed...mit der genau so verfahren.... dann die kleine schwarze nadel für standgas Surprised und dann sollte es funzen  cheers 
druminstructor
druminstructor

Anzahl der Beiträge : 20
Anmeldedatum : 04.05.14

Nach oben Nach unten

Feintuning - wie geht man am Besten vor ? Empty Re: Feintuning - wie geht man am Besten vor ?

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten