Chassisversteifung

Seite 1 von 6 1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter

Nach unten

Chassisversteifung

Beitrag  smartie am Mi 09 Okt 2013, 12:07

Hat sich da schon jemand Gedanken zum Thema Chassiversteifung gemacht?

Der Grund für die Frage ist ganz einfach der das die Stifte meines Antriebsknochens stirnseitig so verschlissen sind das ich schlechte Laune bekomme.
Im stehenden Zustand hat er Luft. Das Chassis verwindet sich beim beschleunigen, da wo die Kunstoffwanne für die Hinterachse verschraubt ist, so das der Knochen quasi in die Aufnahmen geschlagen wird. Kurz gesagt, das Auto knickt ein und bei jedem Gas geben bekommt der Knochen einen auf den Kopf.
Grob gemessen verändert sich der Abstand zwischen Diff-Deckel und meinem Motorträger beim Gas geben um knapp 2mm.

Weiterer Punkt ist natürlich auch dass das ganze verbiegen ja nicht so prima für das gesamte Fahrverhalten ist. Und genau deshalb will ich auch den Motorträger nicht verschieben sondern das Auto steif bekommen.

Mein Versuch (und dabei ist es erstmal geblieben mangels scharfer Bohrer) geht in die Richtung einfach ein stabiles Blech (bei mir 2,8mm Titan) unten an Chassis und Hinterachse zu verschrauben und das ganze damit zu versteifen.
Der riesen Nachteil ist natürlich das mehr an Gewicht und die geringere Bodenfreiheit in dem Bereich (obwohl der Funkenflug vom Titan bestimmt cool aussehen würde).

Wegen der Nachteile mal hier die Frage ob irgendjemand ne Idee dazu hat.
avatar
smartie

Anzahl der Beiträge : 313
Anmeldedatum : 04.05.12
Alter : 44
Ort : Im Norden

Nach oben Nach unten

Re: Chassisversteifung

Beitrag  PPIRKL am Mi 09 Okt 2013, 12:16

ich habs ja wo geschrieben das ich auch Versteifung reinmach....aber von Vorn bis Hinten (sprich an die Dämpferhalterung) das vorderachse und hinterachse "starr" bleiben,
Damit auch das Schwammige aus dem Fahrwerk rauskommt wie auch das schwammige fahrn. Kann ich aber erst wen der tank da ist.

Dein Problem ist eigentlich schnell gelöst, mach in beide Muffen ein Stück Spritschlauch rein, so das es im geraden Zustand Spielfrei ist...wen es sich nun ein wenig biegt (2 mm) bei Dir drückt es den Schlauch zusammen, Vorteil ist auch wen nacher "Steif" ist, eiern die Wellen nicht mehr in den Muffen hin und her, hab ich auch bei den Radachsen drin...
war eh schon mal Thema mit den Federn in den Muffen, welche aber zu unflexibel beim einfedern waren...wie gesagt ich mach da immer Spritschlauch rein...

PPIRKL

Anzahl der Beiträge : 797
Anmeldedatum : 13.03.12
Alter : 47
Ort : Oberrot

http://www.f2004-forum.eu/wbb/index.php?page=Portal

Nach oben Nach unten

Re: Chassisversteifung

Beitrag  smartie am Mi 09 Okt 2013, 12:23

Das mit den Federn hab ich gelesen, die sind schon in der Tonne. Und mit dem Spritschlauch, AUA-Brett vorm Kopp, schon mehrfach gelesen, sogar von dir, werd ich mal machen.

Bleibt noch die Steifigkeit. Bin echt gespannt wie du das durchgängig löst bei den ganzen Gelumpe das da im Weg ist.
avatar
smartie

Anzahl der Beiträge : 313
Anmeldedatum : 04.05.12
Alter : 44
Ort : Im Norden

Nach oben Nach unten

Re: Chassisversteifung

Beitrag  Loomax am Mi 09 Okt 2013, 14:36

..und wieder einmal gewerkelt.

Ich dachte mir eine Versteifung von der Radioplatte bis zu den hinteren Dämpfern, nach Möglichkeit
aus Carbon. Eine durchgehende Platte wo nur der Kühlkopf, Vergaser und Tank ausgeschnitten werden.

Um zu sehen ob es eine gerade Linie zwischen dem vorderen und hinteren Dämpfer gibt, probierte ich es
mit einem Stück Holz von 4 mm Stärke aus.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Eine ganze Carbonplatte würde schwer zu realisieren sein, da die Schrauben vorn und hinten zu weit
in der Höhe auseinander stehen. Die Platte verbiegt sich.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]



[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

_________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
erst denken, dann schreiben, dann kontrollieren und dann erst posten



************************************************** ****
'Immer mehr Senioren verschwinden spurlos im Internet,weil sie
aus Versehen die Tasten 'ALT' und 'ENTFERNEN' drücken.'
************************************************** ****
avatar
Loomax
Admin

Anzahl der Beiträge : 831
Anmeldedatum : 21.04.10
Alter : 58
Ort : Mahlow

http://loomax.bplaced.net

Nach oben Nach unten

Aussteifung des Chassies

Beitrag  goggo3 am Mi 09 Okt 2013, 14:54

Loomax schrieb:...und wieder einmal gewerkelt.

Eine ganze Carbonplatte würde schwer zu realisieren sein, da die Schrauben vorn und hinten zu weit
in der Höhe auseinander stehen. Die Platte verbiegt sich.
Ich find das mit Deiner Idee ist ein sehr schöner Ansatz.
Eine ganze Platte dürfte evtl. auch gehen wenn man mit Distanzstücken und längeren Schrauben arbeitet.
Und es wäre noch zu prüfen ob die Lexankarosserie dann noch passt.
Als Material könnte ich mir auch Titan oder Duralaluminium vorstellen.
avatar
goggo3

Anzahl der Beiträge : 157
Anmeldedatum : 25.11.12
Alter : 67
Ort : 25782 Schalkholz

Nach oben Nach unten

Re: Chassisversteifung

Beitrag  Loomax am Mi 09 Okt 2013, 15:17

Das Problem wird hinten liegen, da dort die Karosserie gleich nach unten geht.

Vorne könnte man die vorhandenen Stützen der Dämpfer problemlos verwenden, nur hinten mit
Hülsen arbeiten wird ein wenig schwierig.

Wenn man nun so viel von der Platte abschneidet, gerade an den Aufhängungen, wo die Schrauben
rein sollen, ist es mit der Steifigkeit vorbei und es würde brechen.

Wenn du vorne die Platte unter die Ausgabe 21 anschrauben würdest, hast du wieder das Lenkgestänge
im weg weil die Platte dann zu tief liegen würde.

Eine andere Idee wäre eine Verbindung von der Schraube des hinteren oberen Querlenkers zum Lenkservo
und auf der anderen Seite zum Batteriefach.

Nur eine Idee .....

_________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
erst denken, dann schreiben, dann kontrollieren und dann erst posten



************************************************** ****
'Immer mehr Senioren verschwinden spurlos im Internet,weil sie
aus Versehen die Tasten 'ALT' und 'ENTFERNEN' drücken.'
************************************************** ****
avatar
Loomax
Admin

Anzahl der Beiträge : 831
Anmeldedatum : 21.04.10
Alter : 58
Ort : Mahlow

http://loomax.bplaced.net

Nach oben Nach unten

Re: Chassisversteifung

Beitrag  PPIRKL am Mi 09 Okt 2013, 16:20

genau in die Richtung geht meine Versteifung auch..nur nicht als platte...
ich werde 2 Alurohre nehmen, dieses Systam hatte ich schon mal in ein Car gebaut, Carson Superscaler...da war auch alles nur auf die Chassiplatte montiert und oben alles frei beweglich..
der Vorteil keine Platte zunehmen...ich komm ohne Demontiern an die unten liegenden Sachen noch ran

PPIRKL

Anzahl der Beiträge : 797
Anmeldedatum : 13.03.12
Alter : 47
Ort : Oberrot

http://www.f2004-forum.eu/wbb/index.php?page=Portal

Nach oben Nach unten

Re: Chassisversteifung

Beitrag  smartie am Do 10 Okt 2013, 12:03

Hm, irgendwie will mir nicht in den Kopf warum ihr nur von vorne nach hinten versteifen wollt. Irgendwo müsst ihr das ganze doch mit dem steifsten Teil, dem Chassis, verbinden.
Hinten und vorne sind doch jeweils Kunstoffteile mit dem Chassis verbunden, und ich denke dass das die Schwachstellen sind. Wenn ich jetzt nur von vorn nach hinten (oben) was mache hab ich die Knickstellen unten immer noch, wenn es hinten beim beschleunigen hochbiegt müsste das ganze dann ja vorne runten biegen, wird also die Verbiegung nur umgelenkt.
Bei mir wird es hinten erstmal so
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
Stabiles Blech an beiden Teilen verschraubt, da wird dann schonmal nix mehr biegen. Vorne warte ich auf den Tank, da gehen die Gedanken in Richtung Versteifung mittes Alu-Dreiecken neben dem Servo, wenn's denn passt.
avatar
smartie

Anzahl der Beiträge : 313
Anmeldedatum : 04.05.12
Alter : 44
Ort : Im Norden

Nach oben Nach unten

Re: Chassisversteifung

Beitrag  PPIRKL am Do 10 Okt 2013, 13:11

du hast einer seits schon recht....
nur wen ich oben Verstrebe, ist das Chassi im ganzen nicht mehr so schwammig, auch biegt es sich nichts runter oder rauf da du ja nachher ein rechteck( Räumlich gesehen) hast und nicht wie jetzt ein U...
auch nennt man das was bei dir passiert ist eine Sollbruchstelle (Biegestelle) die Kraft was da reingeht muß wo hin (absobieren) wen du dein Chassi jetzt da versteiftst geht die Kraft wo anderst hin...nur wo ?????????
Ich wiederhol mich nicht gern, falsch konstruiert, hätten sie die Chassiplatte gleich solang machen können das wenigstens die Hinderachse drauf is.....

aber daher betreiben wir Modellbau und nicht Modellfahrn Very Happy 

PPIRKL

Anzahl der Beiträge : 797
Anmeldedatum : 13.03.12
Alter : 47
Ort : Oberrot

http://www.f2004-forum.eu/wbb/index.php?page=Portal

Nach oben Nach unten

Re: Chassisversteifung

Beitrag  smartie am Do 10 Okt 2013, 13:33

PPIRKL schrieb:du hast einer seits schon recht....
nur wen ich oben Verstrebe, ist das Chassi im ganzen nicht mehr so schwammig, auch biegt es sich nichts runter oder rauf da du ja nachher ein rechteck( Räumlich gesehen) hast und nicht wie jetzt ein U...
Und da bin ich immer noch anderer Meinung. Das schwammige um die Längsachse wird beistimmt besser, aber das andere verdreht halt alles nur um andere Punkte.

PPIRKL schrieb:auch nennt man das was bei dir passiert ist eine Sollbruchstelle (Biegestelle) die Kraft was da reingeht muß wo hin (absobieren) wen du dein Chassi jetzt da versteiftst geht die Kraft wo anderst hin...nur wo ?????????
Ich hoffe da auf das Fahrwerk, die Dämpfer.
PPIRKL schrieb:Ich wiederhol mich nicht gern, falsch konstruiert, hätten sie die Chassiplatte gleich solang machen können das wenigstens die Hinderachse  drauf is.....
Das wär ein Traum

PPIRKL schrieb:aber daher betreiben wir Modellbau und nicht Modellfahrn Very Happy 
Und genau das bauen macht mir Spaß. Wenn das alles nicht hinhaut was ich da machen hab ich aber auch kein Problem damit mich eines besseren belehren zu lassen und umzubauen.
Aber vielleicht ist es ja genau das richtige das in verschiedene Richtungen probiert wird, und am Ende wirds dann doch was ganz anderes:D
avatar
smartie

Anzahl der Beiträge : 313
Anmeldedatum : 04.05.12
Alter : 44
Ort : Im Norden

Nach oben Nach unten

Re: Chassisversteifung

Beitrag  smartie am Fr 11 Okt 2013, 11:34

So, Blech ist unterm Auto verschraubt und der Unterschied ist schon gewaltig.
Bei meinem Verbrenner kann ich hinten unten mit einem Finger drücken und das komplette Hinterteil kommt so hoch das die Diffabdeckung an den Auspuff drückt, beim E-Modell muss ich schon mit dem Handballen drücken und hab nicht annähernd die Bewegung wie beim anderen.
avatar
smartie

Anzahl der Beiträge : 313
Anmeldedatum : 04.05.12
Alter : 44
Ort : Im Norden

Nach oben Nach unten

Re: Chassisversteifung

Beitrag  schierilei am Fr 11 Okt 2013, 15:39

Bitte erst das Bild ansehen.Ich habe erst mal nur eine Strebe eingebaut---Einseitig    Alles ist stabil    hinten
es folgt nochmal die Strebe auf der anderen Seite,wenn karo vorhanden wegen Platz.
Vorn ist das Prob. anders.,Ich beschäftige mich auch damit, habe schon eine Lösung.
Anhänge
100_4763.JPG Du hast hier nicht die Berechtigung, Dateien runterzuladen.(86 KB) Anzahl der Downloads 206

schierilei

Anzahl der Beiträge : 21
Anmeldedatum : 24.03.12

Nach oben Nach unten

Re: Chassisversteifung

Beitrag  Torben_1986 am Sa 19 Okt 2013, 17:14

Hallo,

wollte mein versuch zeigen zumindest das hinterteil zu versteifen Smile

Sagt mir bitte was ihr davon haltet .

Ist nur ein versuch aus hart plastik, das könnte ich dann als schablone für metall gebrauchen.
Habe noch unterleg scheiben drunter...

Es ist absolut steif und biegen tut sich nix, kein millimeter ...

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]


lg torben
avatar
Torben_1986

Anzahl der Beiträge : 129
Anmeldedatum : 29.09.12
Alter : 32
Ort : Lübeck

Nach oben Nach unten

Re: Chassisversteifung

Beitrag  smartie am Sa 19 Okt 2013, 17:38

Hm, der zweite der an den Motor/Auspuff geht. Ich werd's bei mit definitiv nicht machen.
Der Grund ist ganz einfach, wenn das Fahrwerk nicht alles schluckt was an Kraft frei wird geht's in Richtung Motor, und das möcht ich nicht.
avatar
smartie

Anzahl der Beiträge : 313
Anmeldedatum : 04.05.12
Alter : 44
Ort : Im Norden

Nach oben Nach unten

Re: Chassisversteifung

Beitrag  Loomax am Sa 19 Okt 2013, 18:18


Ich habe auch lange darüber nachgedacht, ob es Sinn macht die Versteifung an den Auspuff zu bringen.
Das Problem was ich sehe ist die Vibration des Motors selber. Die würden sich auf das gesamte Heck
ausweiten.

...und ob man damit das Heck ruhig stellt - ich weiß nicht.

_________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
erst denken, dann schreiben, dann kontrollieren und dann erst posten



************************************************** ****
'Immer mehr Senioren verschwinden spurlos im Internet,weil sie
aus Versehen die Tasten 'ALT' und 'ENTFERNEN' drücken.'
************************************************** ****
avatar
Loomax
Admin

Anzahl der Beiträge : 831
Anmeldedatum : 21.04.10
Alter : 58
Ort : Mahlow

http://loomax.bplaced.net

Nach oben Nach unten

Re: Chassisversteifung

Beitrag  Torben_1986 am Sa 19 Okt 2013, 18:33

hallo ...

wenn es sich beim fahren negativ auswirks sind es ja nur 4 schrauben Very Happy Very Happy

naja und der zylinderkopf :p

lg Torben
avatar
Torben_1986

Anzahl der Beiträge : 129
Anmeldedatum : 29.09.12
Alter : 32
Ort : Lübeck

Nach oben Nach unten

Re: Chassisversteifung

Beitrag  smartie am Sa 19 Okt 2013, 19:58

Mal ein aktuelles Bild meiner Versteifung von unten.
Was mich noch so richtig stört ist das Gewicht des Bleches, da muss sich noch was ändern.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
avatar
smartie

Anzahl der Beiträge : 313
Anmeldedatum : 04.05.12
Alter : 44
Ort : Im Norden

Nach oben Nach unten

Re: Chassisversteifung

Beitrag  Loomax am Do 24 Okt 2013, 11:08

Bei mir sieht es so aus:

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

_________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
erst denken, dann schreiben, dann kontrollieren und dann erst posten



************************************************** ****
'Immer mehr Senioren verschwinden spurlos im Internet,weil sie
aus Versehen die Tasten 'ALT' und 'ENTFERNEN' drücken.'
************************************************** ****
avatar
Loomax
Admin

Anzahl der Beiträge : 831
Anmeldedatum : 21.04.10
Alter : 58
Ort : Mahlow

http://loomax.bplaced.net

Nach oben Nach unten

Re: Chassisversteifung

Beitrag  InFiniTe87 am Do 24 Okt 2013, 12:00

Hallo zusammen,

das schaut doch ziemlich gut gemacht aus. Sind die beiden Einschnitte mittig des Blechs gedacht um doch noch eine gewisse Flexibilität im Chassis zu lassen oder ist das einfach eine Platte die so aus den Resten kommt? Smile

Mich würde interessieren inwiefern sich das Fahrverhalten zum vorher berichteten Zustand verändert hat. Liegen hier schon Erfahrungen vor?
avatar
InFiniTe87

Anzahl der Beiträge : 23
Anmeldedatum : 07.08.12
Alter : 30
Ort : Köln

Nach oben Nach unten

Re: Chassisversteifung

Beitrag  Loomax am Do 24 Okt 2013, 13:44

Die Platte bekommt man in jedem Baumarkt. Die Löcher wurden nachgebohrt.


Ob es sich besser fährt, mal abwarten.
Zumindest werde ich im oberen Teil noch eine Versteifung einbauen zwischen
dem Heckteil und dem Servo.

_________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
erst denken, dann schreiben, dann kontrollieren und dann erst posten



************************************************** ****
'Immer mehr Senioren verschwinden spurlos im Internet,weil sie
aus Versehen die Tasten 'ALT' und 'ENTFERNEN' drücken.'
************************************************** ****
avatar
Loomax
Admin

Anzahl der Beiträge : 831
Anmeldedatum : 21.04.10
Alter : 58
Ort : Mahlow

http://loomax.bplaced.net

Nach oben Nach unten

Re: Chassisversteifung

Beitrag  smartie am Do 24 Okt 2013, 16:12

Ist das ein Balkenverbinder? Und wie ist das jetzt mit der Verwindung?
avatar
smartie

Anzahl der Beiträge : 313
Anmeldedatum : 04.05.12
Alter : 44
Ort : Im Norden

Nach oben Nach unten

Re: Chassisversteifung

Beitrag  Loomax am Do 24 Okt 2013, 16:19


Für was die Metallplatte gedacht ist weiß ich nicht, hauptsache es ist zumindest fest.
Nachteil - das Heck ist zwar etwas fester am Chassis, aber ganz so wie wir uns das
gedacht haben ist es doch nicht. Wenn man den Motor leicht nach unten drückt,
sieht man, dass sich das Heck zum Chassis immer noch um ein bis 2 mm bewegt.
Somit muß also noch eine zusätliche Verbindung oben angebracht werden.

_________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
erst denken, dann schreiben, dann kontrollieren und dann erst posten



************************************************** ****
'Immer mehr Senioren verschwinden spurlos im Internet,weil sie
aus Versehen die Tasten 'ALT' und 'ENTFERNEN' drücken.'
************************************************** ****
avatar
Loomax
Admin

Anzahl der Beiträge : 831
Anmeldedatum : 21.04.10
Alter : 58
Ort : Mahlow

http://loomax.bplaced.net

Nach oben Nach unten

Re: Chassisversteifung

Beitrag  smartie am Do 24 Okt 2013, 17:15

Ich schreib mal was mir da grad so zu einfällt.

Was mir auf den ersten Blick aufgefallen ist, ist das du nur die 4 Löcher der Diffkastenverschraubung genutzt hast, und die sind meiner Meinung nach zu weit hinten. Zumindest beim Aluchassis musste ich im gekanteten Bereich noch verschrauben um Steifigkeit zu bekommen.
Und ganz hinten bist du an den Diffusor gegangen mit den Schrauben, da hab ich das Diffunterteil genommen.

Ohne das CFK-Chassis mal in den Händen gehabt zu haben kann ich mir vorstellen das es sich auch verbiegt, zumal die Verschraubungen der Seitenteile ziemlich weit von der Hinterachse weg sind - somit im hinteren Bereich keine Verbindung zur Grundplatte - und hinten auch noch schmal sind, was ja auch nicht zur Stabilität beiträgt.
Ich kann mir nicht vorstellen dass das deutlich steifer als das Aluchassis ist.

Du hast ja bestimmt noch ein Alu-Teil da, probier doch mal das Blech da mit mehr Schrauben (zwischen Motor und Reso sollte Platz sein) zu verschrauben, das sollte nochmal eine Verbesserung bringen.
avatar
smartie

Anzahl der Beiträge : 313
Anmeldedatum : 04.05.12
Alter : 44
Ort : Im Norden

Nach oben Nach unten

Re: Chassisversteifung

Beitrag  Loomax am Do 24 Okt 2013, 17:36


An den Motor möchte ich nach Möglichkeit nicht ran, da der mir zuviel vibriert.
Die Metallplatte ist schon fest, ein leichtes biegen ist nicht drin. Nur mit viel
Gewalt würdest du sie in eine andere Form bringen. Daher will ich auch noch
eine zusätzlich Versteifung anbringen.

Eine größere Platte will ich nicht einbauen aufgrund des Gewichts. Bis zur ersten
Probefahrt ist ja noch Zeit.


Unter anderem bin ich auch dabei eine Chassisplatte für das Frontteil zu bauen.

_________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
erst denken, dann schreiben, dann kontrollieren und dann erst posten



************************************************** ****
'Immer mehr Senioren verschwinden spurlos im Internet,weil sie
aus Versehen die Tasten 'ALT' und 'ENTFERNEN' drücken.'
************************************************** ****
avatar
Loomax
Admin

Anzahl der Beiträge : 831
Anmeldedatum : 21.04.10
Alter : 58
Ort : Mahlow

http://loomax.bplaced.net

Nach oben Nach unten

Re: Chassisversteifung

Beitrag  smartie am Do 24 Okt 2013, 18:10

Loomax schrieb:

Unter anderem bin ich auch dabei eine Chassisplatte für das Frontteil zu bauen.
Da bin ich gespannt drauf. Bei mir ist erstmal ein Frontflügel in der Mache, extra für Smartie zum kaputt fahren[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
avatar
smartie

Anzahl der Beiträge : 313
Anmeldedatum : 04.05.12
Alter : 44
Ort : Im Norden

Nach oben Nach unten

Re: Chassisversteifung

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 1 von 6 1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten